Hoffen auf Abwege

In etwas mehr als zwei Wochen beginnt in Orlando/Florida die Celebration VI und wie schon bei ihren fünf Vorgängern (sieben wenn man die Celebration Europe und die Celebration Japan mitzählt) werde ich auch bei dieser aus familiären, vor allem aber aus finanziellen Gründen nicht anwesend sein.

George Lucas dürfte diesmal meinem Beispiel folgen, wenn auch vermutlich aus anderen Gründen. Ich hätte es jedoch als passend, um nicht zu sagen als fair empfunden, wenn Kathleen Kennedy, Lucas derzeitige Co und zukünftige Nachfolgerin die Gelegenheit benutzt hätte, um sich den Star Wars Fans hier offiziell vorzustellen und die Pläne von Lucasfilm für die kommenden Jahre bekanntzugeben, wie etwa den baldigen Start der Produktion der Episoden VII bis IX. Aber auch das scheint nicht geplant zu sein.

Wobei ich ja den starken Verdacht habe, dass ich mir eine SW Convention so ähnlich wie eine Apple Keynote vorstelle und am Ende gibt es ein „one more thing“.

Weiterlesen

Was sein wird…

In den letzten Wochen gab es einige interessante neue Informationen zur Zukunft von Star Wars im TV. Kollege Lichtschwert hat diesbezüglich wohl schon im Vorfeld eine starke Erschütterung der Macht verspürt und punktgenau das Diskussionsthema VII für die KUB vorgeschlagen.

Wenden wir uns heute also dem zu, was uns Star Wars-mäßig kurz und mittelfristig im Fernsehen erwartet (der kommende Beitrag wird sich dann mit der Vergangenheit der Saga auf dem kleinen Schirm befassen):

Weiterlesen…

Star Wars goes Tom & Jerry!

Kommen wir noch einmal zu „Squishies“ zurück, jener zweiten Star Wars Animationsserie, die garantiert nicht so heißen wird.

Seth Green, der die Rolle des Kreativ-Consultants bei der Produktion der Serie hat (oder haben wird) wurde in letzter Zeit bei einigen Interviews auf seine neue Aufgabe angesprochen und hat dabei vor allem die folgenden zwei Dinge verlauten lassen:

1. Die Serie wird zur Zeit der OT spielen, jedoch nicht nach ROTJ.
Gut, soll sein!

2. Der Humor und die Action in der Serie wird sich an „Tom & Jerry“ und den „Looney Tunes“ orientieren!

Als ich das las was ich zunächst er- und kurz darauf abgeschreckt!

Versteht mich nicht falsch: ich bin ein zutiefst kindischer Mensch, der Tom & Jerry (wobei ich immer zum Kater gehalten habe), Bugs Bunny, sowie die Blaue Elise noch genauso witzig finde wie vor 30 Jahren.

Aber…

…will ich wirklich sehen, wie ein Jawa über eine Felsklippe hinausläuft, in der Luft stehen bleibt, verdutzt in die Kamera blickt, während über seinem Kopf drei Fragezeichen erscheinen, bevor er laut kreischend in die Tiefe stürzt und fünf Kilometer weiter unten als kleine Staubwolke aufschlägt?

…wie ein Rodianer von einem AT-AT zertreten wird und danach flach wie eine Flunder liegenbleibt, bevor er Mund, Nase und Ohren einklappt tief einatmet und mit einem statten „Plopp“ wieder plastisch wird?

Ganz zu schweigen von den Kritiken, die Sätze schreiben werden wie:

„George Lucas am Ende! Sein Star Wars verkommt zu einer vertrottelten Cartoon-Serie für Kindergartenkinder!“

Will ich das wirklich?

Nun, beim weiteren Nachdenken kam ich zu der Erkenntnis, dass ich beide „Family Guy“ SW Parodien gesehen habe und beide sehr witzig fand, obwohl (oder weil) sie deutliche Elemente dieses Cartoon Humors in sich tragen (etwa als sich „Luke“ in der Wampa Höhle selbst befreit).

Ich mag die Lego Star Wars Spiele und die verschiedenen (Kurz)filme zu diesem Thema und ja, sie alle enthalten alle nicht geringe Dosen dieser Zeichentrick Slapstick!

Ich persönlich glaube, dass es leichter ist, die neue Serie zu akzeptieren, wenn in dieser vor allem Figuren vorkommen, die in den Filmen keine zentrale Rolle gespielt haben.

Ein Imperator Palpatine, der laut polternd die Treppe im imperialen Palast herunterfällt, weil Darth Vader das Licht im Stiegenhaus ausgeknipst hat, um sich dafür zu rächen, dass Padme nicht gerettet werden konnte, ist wahrscheinlich schwerer anzunehmen, als der oben angeführte Jawa und der plattgedrückte Rodianer.

Und SW wird durch diese Serie nicht untergehen!  Das ist nicht die Zukunft der Saga! Zumindest nicht die einzige. Es wird weiterhin (ernstzunehmende) Bücher und Comics geben, Videospiele und die Clone Wars Serie und vielleicht irgendwann einmal (mit großer Betonung auf IRGENDWANN) sogar eine Realserie im Fernsehen.

Vielleicht ist „Squishies“ sogar GL’s Aufforderung an uns, nicht alles in seinem Universum so ernst zu nehmen, nicht alles zu sezieren und zu Tode zu analysieren.

GET A LIFE!!!

Ich persönlich glaube nicht, dass es etwas nützt. Aber ich habe auch keine Angst mehr vor „Squishies“.

Star Wars goes Teletubbies?!

Was viele – einschließlich mir – wohl zunächst für einen Aprilscherz gehalten haben wurde von Lucasfilm mittlerweile (ja ich weis, bereits vor einiger Zeit) offiziell bestätigt: es wird eine zweite SW Animationsserie geben!

Und? Was jetzt, wie jetzt?

Nachdem es auf diese (und noch einige andere) Fragen derzeit noch keine Antwort gibt (Steve Sansweet hat selbst gesagt, dass man damit an die Öffentlichkeit gegangen ist, um den ausufernden Gerüchten irgendwie Einhalt zu gebieten), sehen wir uns am Besten das Einzige an, das wir diesbezüglich offiziell haben – nämlich die Presseaussendung von Lucasfilm – und sezieren sie .

Mal sehen was dabei herauskommt.

Weiterlesen…