FAQ zum EU (Teil 1)

Nachdem sich die Aufregung um die Ankündigung von Lucasfilm bezüglich der Zukunft des Expanded Universe nun scheinbar langsam (?) legt, ist es wohl an der Zeit, die verschiedenen Aspekte dieser „Reboots“ näher zu beleuchten und ich möchte dies in Form eine Fragenliste tun.

Bevor wir beginnen noch zwei Dinge quasi als Einleitung:

  1. Die nachfolgenden Ausführungen bauen auf der ursprünglichen Pressemitteilung vom 25.4. sowie auf später (vor allem via Twitter) veröffentlichten weiteren Meldungen von Personen wie Jennifer Heddle oder Leland Chee. Davon abgesehen sind es jedoch meine eingehen Gedanken.
  2. Ich besitze aktuell ca. 300 Star Wars Bücher, Anthologien und Geschichten sowie mehr als 1000 SW Comics. Damit will ich nicht angeben, sondern vielmehr einen Eindruck davon vermitteln, dass ich erstens mit dem bestehenden (und nunmehr als „Legends“ titulierten) EU ein wenig vertraut bin und zweitens das Meiste von dem was ich diesbezüglich in den letzten Jahrzehnten konsumiert habe durchaus als gut befand.

OK, doch nun genug der Einleitung, beginnen wir mit den Fragen:

Weiterlesen

Wer will schon Legenden?

OK, dieser Artikel hätte schon vor einigen Tagen erscheinen sollen, aber die Ankündigung des Cast für Episode VII hat dann Alles ein bisschen durcheinander gebracht. Letztlich war es aber wohl gar nicht schlecht, denn mit ein paar Tagen Bedenkzeit hat dieser Beitrag nun eine doch recht andere Richtung erhalten, als die ursprüngliche Fassung.

Doch zum Thema: Wie vermutlich jeder SW Fan weiß, hat Lucasfilm am 25. April bekanntgegeben, dass mit sofortiger Wirkung nur noch die sechs Kino-Episoden, der Clone Wars Kinofilm sowie die CW Serie als offizieller Star Wars Canon angesehen werden und alles andere bisher Vorhandene demnach nicht-kanonisch ist. Die bisherigen Abstufungen vom G-Level-Canon abwärts bis zum Non-Canon gibt es also nicht mehr, etwas ist Canon oder es ist es nicht. Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, dass von nun an sämtliche neuen Filme, die Rebels-Serie sowie alle gedruckten Werke ebenso wie die zukünftig erscheinenden Videospiele Teil des offiziellen Canons sein werden, bestehende Bücher werden aber weiterhin unter der Dachmarke „Legends“ verkauft werden.

Weiterlesen

3D mit abnehmender Tendenz

Kommen wir noch einmal auf die Celebration Europe zu sprechen:

Eine der Veranstaltungen, die im am 28.7., dem letzten Tag der CEII besuchte, war die Vorführung von Episode II in 3D. Wie schon knapp eineinhalb Jahre zuvor bei TPM tat ich dies weniger aus Interesse daran, wie der Film denn optisch aussehen würde, wenn man ihn um eine dritte Dimension ergänzt, als vielmehr deshalb weil man keine Gelegenheit auslassen sollte, einen Star Wars Film dort zu sehen, wo er hingehört – auf der großen Leinwand. 3D hin oder her.

Und abgesehen davon: nachdem Disney Anfang 2013 die für den heurigen September angesetzten Premieren der 3D Versionen von Episode II und III auf Sankt Nimmerlein verschoben hatte – wer weiß schon, ob wir diese jemals regulär in den Kinos sehen werden?

Aber halt – Moment: die beiden Filme werden ja in Holland am 31.12 2014 in die Kinos kommen! Ja, genau, kein Zweifel…

Weiterlesen

Und die Maus hebt ihr hässliches Haupt

Aufgrund der aktuellen Ereignisse verschiebe ich meinen Rückblick auf die fünfte Staffel von Clone Wars noch ein bisschen und bitte etwaige dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!

Als ich am 30. Oktober 2012 auf dem Weg zur Arbeit las, dass die Disney Corporation Lucasfilm übernommen hatte und die Realisierung der Episoden VII bis IX plante, war ich buchstäblich entzückt: Star Wars würde auch nach dem Rückzug von George Lucas in guten Händen sein und die Möglichkeiten, die sich aus diesem Deal ergaben schienen endlos: neben der angekündigten Sequel Trilogie könnte es noch weitere Filme geben, Clone Wars würde wohl auf einem Disney Sender weitergeführt werden und auch für die am Regal verstaubende Realserie (aka „Underworld“) würde nun endlich das Geld für eine baldige Umsetzung zur Verfügung stehen.

Rund viereinhalb Monate später weicht diese Euphorie einer zunehmenden Ernüchterung. Ja, es stimmt, dass Disney einige Ankündigungen in Bezug auf seine Pläne mit der Star Wars Saga gemacht hat, aber gleichzeitig auch mindestens genausoviele Aufkündigungen.

Werfen wir daher heute einen Blick auf das was sein wird, was nicht sein wird und was vielleicht sein könnte:

Weiterlesen

Ehrfurcht vor dem Sandkasten

J. J. Abrams also!

Ich kann mit dieser Entscheidung ganz gut leben. Mein Wunschkandidat wäre zwar Steven Spielberg gewesen (der diese Aufgabe mit der Absurdesten aller möglichen Ausreden abgelehnt hatte: das ist nicht mein Genre). Auf der anderen Seite: Star Wars ist klassisches Popcorn Kino. Ich sage das nicht als Kritik, sondern als Feststellung und Spielberg hat sich schon lange davon zurückgezogen gutes Popcorn Kino zu machen. Seine letzten Versuche in diese Richtung waren „Indy IV“ und davor „Krieg der Welten“ und beide war nicht besonders erfolgreich.

Der nächste auf meiner Liste wäre Joe Johnston gewesen. Der Mann hat seine Karriere mit Episode IV begonnen und war auch bei den beiden Nachfolgern sowie den Ewok-Filmen mit an Bord. Später hat er sich dann eine Karriere als Regisseur aufgebaut und u.a. mit „Jurassic Park III“ und „Captain America“ durchaus gute Arbeit abgeliefert. Auf der anderen Seite habe ich aber den Eindruck, dass Johnston eher von den Fans ins Spiel gebracht wurde, als dass Disney/Lucasfilm ihn tatsächlich ernsthaft in Erwägung gezogen hätten.

Weiterlesen

It’s the end of the EU as we know it

Alle, die hier jetzt auf die Besprechung von „Tipping Points“ warten muss ich noch um etwas Geduld bitten, aber in Anbetracht der Neuigkeiten (DER Neuigkeiten!) muss dies vorläufig noch warten.

Als ich heute Morgen im Zug auf dem Weg in die Arbeit las, dass Lucasfilm von Disney gekauft worden ist und, dass die Episoden VII – IX realisiert werden, konnte ich nicht anders als breit zu grinsen. Ich vermute zwar, dass mich meine Mitreisenden entweder für besoffen oder für stoned (vielleicht auch für beides) hielten, aber spielte in diesem Moment keine Rolle. Denn das worauf ich im Prinzip seit 1984 gewartet hatte, wird nun endlich Wirklichkeit. Das soll kein Prequel Bashing sein, aber mich hat die Zeit nach ROTJ immer schon mehr interessiert als jene vor ANH und nun endlich eine offizielle Lucasfilm Geschichte (bzw. sogar drei) auf der großen Leinwand sehen zu können ist wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag.

Oh Gott, ich hoffe wirklich, dass ich nicht vor 2021 sterbe und somit nicht mehr erlebe, wie die Sage wirklich komplettiert wird….

Weiterlesen