Was sein wird…

In den letzten Wochen gab es einige interessante neue Informationen zur Zukunft von Star Wars im TV. Kollege Lichtschwert hat diesbezüglich wohl schon im Vorfeld eine starke Erschütterung der Macht verspürt und punktgenau das Diskussionsthema VII für die KUB vorgeschlagen.

Wenden wir uns heute also dem zu, was uns Star Wars-mäßig kurz und mittelfristig im Fernsehen erwartet (der kommende Beitrag wird sich dann mit der Vergangenheit der Saga auf dem kleinen Schirm befassen):

Weiterlesen…

Werden die Ohren aus der Leinwand ragen?

Dies ist die sechste gemeinsame Diskussionsrunde der Konföderation unabhängiger Star Wars Blogs (KUB), die sich aus gegebenem Anlass mit dem Thema „Star Wars in 3D“ befasst. Der gegebne Anlass ist, dass Episode I in rund 10 Monaten weltweit in einer dreidimensionalen Fassung in die Kinos kommen wird. Also los:

Weiterlesen…

Housekeeping (mal wieder)…

Bevor ich es vergesse (und wenn ich es jetzt nicht aufschreibe vergesse ich es garantiert) möchte ich auf zwei Dinge aufmerksam machen, die man wohl am ehesten als Editorielles zusammenfassen kann:

Am 12. März 2010 hoben Lichtschwert, graval und meine Wenigkeit die „Konförderation unabhängiger Star Wars Blogs“ (kurz KUB) aus der Taufe, was uns praktisch über Nacht weltweiten Ruhm, Anerkennung und täglich körbeweise Fanpost, containerweise Plüschtiere und kaumgetragene Damenunterwäsche, sowie ein postwendende Klage von Lucasfilm einbrachte!

Ähm, nein, nicht wirklich. Eigentlich nichts von alledem. Aber es ist trotzdem nett. Und Happy Birthday uns allen. Möge die Macht mit uns sein!

Kurz darauf schloss sich uns auch Darth Ridicolous (den ich diesmal nicht zu erwähnen vergesse) an und seit einigen Tagen (und dies ist das zweite der im ersten Satz erwähnten „Dinge“) ist unsere illustre Schar auf fünf angewachsen, den mit siver hat sich uns ein junger Mann angeschlossen, den man was sein Alter betrifft wohl am ehesten als vielleicht gerade noch, aber eigentlich schon fast nicht mehr Vertreter der „Prequel Generation“ bezeichnen kann, aber auf alle Fälle als einen der „Generation Clone Wars“.

Sivers‘ Blog nennt sich dementsprechend passend dann auch „youngstarwars“ und ist hier zu finden. Siver, auch von meiner Seite willkommen im Klub und viel Spaß in der KUB!

Ach ja, demnächst gibt es auch das nächste (sechste) KUB Thema, das wir dann auch hoffentlich in fünfacher Ausfertigung bereitstellen werden und dieses ist, zeitlich nicht ganz unpassend:

Star Wars in 3D – solange sie auch Leia im Bikini plastisch hinkriegen soll es mir recht sein!

Ähm, nein, das stimmt auch nicht. Aber was über SW in 3D schreiben wir schon…

Das war’s dann wohl!

Nachdem sich das Jahr 2010 rapide seinem Ende entgegenneigt und ich nicht damit rechne, dass in den kommenden drei Tagen – was Star Wars betrifft – noch bahnbrechende neue Ereignisse auftreten werden halte ich dies für eine passende Gelegenheit, um eine persönlichen Rückblick auf mein SW Jahr 2010 zu ziehen.

Da trifft es sich insofern ganz gut, als dies auch das fünfte Thema der KUB ist, wobei ich das mit dem Rückblick zugegebenermaßen etwas frei interpretiere, denn eigentlich lautet das Thema: „Die schönsten/besten/traurigsten/wasauchimmer Momente in Star Wars“. Ich schränke das halt auf die letzten 12 Monate ein…

Wundert Euch also nicht, wenn Ihr bei Lichtschwert und graval eine etwas andere Herangehensweise an dieses Thema vorfindet!

Doch genug der Einleitung, hier sind also mein 10 schönsten/besten/traurigsten/wasauchimmer Momente in Star Wars des Jahres 2010:

Weiterlesen…

Kinderkram?!

Asajj Ventress hebt einen ARC Trooper mit der Macht empor, würgt ihn und schleudert ihn gegen gegen die Schiffswand, sodass ihm der Helm vom Kopf rutscht. Dann zündet sie ihr Laserschwert und zieht den Soldaten zu sich, bis ihn die Klinge an der Brust durchbohrt und am Rücken wieder austritt. Dann küsst sie den Mann kurz auf den Mund, bevor sie ihr Laserschwert abschaltet und die Leiche zu Boden fallen lässt.

Jar Jar Binks springt auf den Tisch eines Festbanketts, nimmt den anwesenden Gästen die Teller und die Trinkbecher weg und leert deren Inhalt auf die Tafel und auf den Boden. Die anwesenden Gäste beobachten dem Gungan mit einer Mischung aus Überraschtheit und Ärger. Jar Jar stapelt das gesammelte Geschirr auf seinen Armen, balanciert drei Becher auf seinem Bein und wirft diese anschließend so in die Luft, dass sie in einem Dreieck auf dem Tisch stehen bleiben. Anschließend jongliert er mit einigen Tellern und lässt diese auf die drei Becher fallen, ohne dass etwas umfällt oder zerbricht. Damit fährt er fort, biss er das gesamte Geschirr zu einer kartenhausartigen Skulptur aufgestapelt hat, ohne dass diese in sich zusammenfällt. Die anwesenden Gäste spenden begeistert Beifall.

Dies sind zwei Szenen aus der dritten Staffel von Clone Wars, die unterschiedlicher wohl kaum sein können und die gleichzeitig auch das „Dilemma“ zeigen, in der sich die Serie befindet: auf der einen Seite eine Cartoonshow für Kinder, die möglicherweise keine Ahnung haben wer Darth Vader ist oder dass Palpatine den liebevollen „Vater der Republik“ nur mimt und auf der anderen Seite die Hardcore SW Fans, die mit der OT aufgewachsen sind und die jede Szene jeder Folge „sezieren“ und einen möglichst hohen Konnex zu den sechs Filmen oder zum Expanded Universe sehen wollen.

Doch was ist Clone Wars nun? Tatsächlich eine Show für Kinder oder die Fortsetzung der Star Wars Saga in einem neuen Format und einem zusätzlichen Medium? Diese Frage ist gleichzeitig auch das vierte Diskussionsthema der KUB.

Weiterlesen…

Aller guten Dinge sind 2

Wow, das ging ja wieder schnell! Und es geht jedes Jahr schneller!

Zwei Jahre ist es mit dem heutigen Tag her, dass ich mit der Anmeldung bei WordPress diesen Blog ins Leben gerufen habe.

Und was ursprünglich als die Star Wars Version von Nick Hornsby’s „Fever Pitch“ gedacht war (nämlich mein bisheriges Leben anhand von Erinnerungen an diverse SW Ereignisse zu dokumentieren (A-ha – daher auch der Titel!)), hat sich nebenher zu einer doch recht umfangreichen Besprechung der einzelnen Clone Wars Episoden, diverser Bücher, Comics und Konzerte, sowie den ersten beiden KUB Themen entwickelt. Aber keine Angst (?!), jetzt das CW in die Sommerpause verschwunden ist werde ich demnächst wieder in meinen Erinnerungen kramen und diese niederschreiben. Wir sind immerhin schon im Jahr 1997.

Und weil man bei solchen Anlässen auch immer jemandem danken soll, tue ich dies hiermit in Persona von Lichtschwert, graval und Darth Ridicolous, meinen Mitstreitern in der KUB. Danke, Jungs!

Vielleicht noch kurz (weil ich Zahlen nun mal mag und Ihr vielleicht auch) eine paar Hardfacts:

  • Bisher habe ich 136 Artitkel verfasst (inklusive diesem), was 1,3 Artikeln pro Woche entspricht.
  • Die einzelnen Beiträge sind in 5 Kategorien und 56 Tags kategorisiert (siehe links).
  • Die guten Leute bei WordPress haben mich vor 174 Spam Kommentaren geschützt (in ungefähr 173 davon ging es darum, dass mir irgendjemand Sex oder diesbezügliche Hilfsmittel anbieten wollte – und das in einem Star Wars Blog!!!).
  • Und ach ja: dieser Blog ist bisher knapp 22.600 mal aufgerufen worden. Nochmals danke!

Ursprünglich hatte ich geplant, aus Anlass dieses Jubiläums ein Interview mit George Lucas zu bringen, der aber leider dringend seine Zehennägel schneiden musste, und mir daher abgesagt hat. Auch die Macher der Star Wars Union waren mir nicht gnädig und verweigerten eine Aussprache.

Von daher ist das einzige Geschenk, das ich mir und Euch heute machen kann ein völlig neues Outfit für diesen Blog! Und ja, Lichtschwert, es gibt nun eine Kommentarübersicht, damit Du nie mehr was verpasst!

In diesem Sinn werde ich nun ein Stück Geburtstagstorte essen, ein Gläschen Sekt trinken und den neuesten „Invasion“ Comic lesen.

MÖGE DIE MACHT MIT EUCH SEIN!!!

30 Jahre später…

Am 21. Mai 1980 kam in Amerika – zunächst als Limited Release – die Fortsetzung des drei Jahre vorher in angelaufenen Films „Star Wars“ in die Kinos: „The Empire Strikes Back“.

Obowohl der Film bei den meisten SW Fans als der beste der sechs Episoden gilt, muss ich sagen, dass er das für mich nicht ist – ja er schafft es nicht einmal in die Top-drei (jaja, buht mich jetzt nur aus!).

Jetzt könnte ich lange und breit darüber schreiben, warum dies so ist, aber dazu habe ich ehrlich gesagt keine Lust – oder, wie es mein Englisch-Professor auf der Uni ausdrückte: „I don’t think that would improve much!“ (wobei er dies natürlich in einem anderen Kontext sagte).

Aber immerhin ist „Das Imperium schlägt zurück“ mein viertliebster Film und der wird nun 30 Jahre jung. Aus diesem Grund (und als die zweite „Auftragsarbeit“ für die KUB) nachfolgend nun, quasi als virtuellen Kerzen auf einer imaginären Geburtstagstorte 30 Dinge, die man über den zweiten SW Film, der je in die Kinos kam wissen sollte (oder auch nicht):


Weiterlesen…

10 Dinge, die ich an Dir mag

OK, dies ist quasi die erste Auftragsarbeiter der „Konföderation unabhängiger Star Wars Blogs“ ( kurz KUB). Das bedeutet, dass Lichtschwert, Graval und ich unsere Gedanken zu einem bestimmten, vorher vereinbarten Thema niederschreiben sollen.

Dieses Thema lautet: „Was fasziniert Euch an Star Wars?“.

Ich habe das was die anderen beiden geschrieben haben nicht gelesen – noch nicht – nicht weil es mich nicht interessieren würde, sondern weil ich das hier so unbeeinflusst als möglich schreiben und nicht nach dem Lesen deren Beiträge erkennen möchte: Hey das ist gut, das hätte mir auch einfallen können,ist es aber nicht also schreibe ich einfach das Gleiche! Wenn mindestens einer der beiden also auf (zumindest teilweise) das Gleiche gekommen ist wie ich, so ist das wirklich nur Zufall – das müsst Ihr mir glauben Leute!

Tatsächlich ist es für mich überaus interessant was Graval und Lichtschwert an SW gefällt, einerseits  weil wir Fans aus drei verschiedenen Ländern sind (was aber vermutlich gar nicht so viel Unterschied macht, wenn man die internationale Relevanz von Star Wars bedenkt), sondern weil die beiden – rein altersmäßig – Vertreter der PG (der Prequel Generation) sind, während ich mit der OT aufgewachsen bin und sich aus diesem „Generationskonflikt“ durchaus interessante Aspekte ergeben können.

Ich werde also lesen was die beiden geschrieben haben, ich verspreche es, aber erst nachdem das hier publiziert ist.

Gut, damit genug der Einleitung, was nun folgt sind meine ganz persönlichen 10 (warum müssen es eigentlich immer 10 sein?) Gründe, warum mich an Star Wars fasziniert:

Weiterlesen…

Der Beginn einer neuen Ära

Nach einer in ihrer Länge und Intensität nicht zu unterschätzenden Planungsphase, die geprägt war von einem intensiven (wenn auch nicht immer regelmäßigem) Mailaustausch, dem Wälzen und Verwerfen dutzender zum Teil haarsträubender Ideen und Entwürfen und der Erkenntnis, dass Deutschland (eigentlich ja Bayern), die Schweiz und Österreich letztlich doch mehr verbindet als die gemeinsame (?) Sprache, ist es mir eine besondere Freude und Ehre bekanntgeben zu dürfen, dass sich Meister Graval, Meister Lichtschwert und meine Wenigkeit mit dem heutigen Tage zur „Konföderation unabhängiger Star Wars Blogs“ (kurz KUB, ja ich weis, eigentlich müsste es KUSWB heißen, aber das kann ja kein Schwein aussprechen!) zusammengeschlossen haben.

Dies wird einerseits durch ein gemeinsames Logo (ja, das rechts oben – gut beobachtet!), für das Meister Lichtschwert ewiger Dank gebührt, als auch durch diverse Unterseiten auf unseren Blogs, die über die Ziele, die wechselvolle Geschichte und die an dieser Konföderation beteiligten Irren, äh Mitglieder Auskunft geben und die, so wie ich uns kenne, von gröberen Widersprüchen durchzogen sein werden, sodass wir in Zukunft viel Zeit dafür aufwenden werden müssen unsere eigenen Retcons zu erstellen.

Noch vermag niemand zu sagen, welche Auswirkungen die Gründung der KUB auf das Leben der  Menschen auf diesem Planeten, das Star Wars Universum im Ganzen und den Schlaf von George Lucas haben wird, vermutlich jedoch KEINEN!

Auch ist es nicht unwahrscheinlich, dass unsere wackere Schar bald Zulauf durch Darth Ridiculous erhalten wird, der das schwere und schmerzvolle Aufnahmeritual letztlich doch geschafft hat. Dann brauchen wir nur noch ein weibliches Mitglied und die Vision, die mir durch die Macht zuteil wurde könnte endlich Wirklichkeit werden:

Die offizielle Gründungsveranstaltung der KUB auf Corellia

Möge die Macht mit uns sein! (Wir werden sie brauchen!)