„Es war einmal vor langer Zeit…

flagge_usa To the english version

…in einer weit, weit entfernten Galaxis“

Dies ist nach „Möge die Macht mit Dir sein!“ (und noch vor dem im Grunde falschen Zitat „Luke, ich bin Dein Vater!“) wohl der Satz, den man am ehesten mit Star Wars in Verbindung bringt.

Alle 7 Kinofilme beginnen mit diesem Satz, dazu noch dutzende Bücher, Comics und Videospiele – im Grunde also eh alles außer Clone Wars (wobei die Fortune Cookies durchaus auch nett sind – es wird bestimmt bald eine Seite im Web geben, auf der diese gesammelt und kommentiert bereitgestellt werden).

Abgesehen von der zwar interessanten (nämlich in Bezug auf das Warum) im Großen und Ganzen dann aber doch unbedeutenden Tatsache, dass diese Übersetzung aus dem Englischen nicht ganz korrekt ist (es heißt nicht „Once upon a long time ago…“), kann man die Frage stellen:

Was bedeutet dieser Satz? Vor wie langer Zeit ist „vor langer Zeit“ und wie weit entfernt ist „weit, weit“?

Nun, von „offizieller“ Seite gibt es auf diese Fragen keine Antwort. Soweit ich weis, hat GL nie gesagt (und wird es wohl auch nie tun), die Schlacht von Yavin fand am 14. März 1748 statt und Coruscant liegt genau hier (auf einen hellen Fleck im Andromeda Nebel deutend).

Trotzdem ist es möglich, diese beiden Fragen zumindest mit einer gewissen Plausibilität zu beantworten, wenn diese Antworten auch, nun ja… nicht wirklich Canon sind.

Wenden wir uns zunächst der Frage nach dem „Wann“ zu: die folgenden Ausführungen und Informationen stammen nicht von mir, sondern wurden von Nathan Butler recherchiert und ausbaldovert, seines Zeichens Verfasser und Hüter der außergewöhnlichen „Star Wars Timeline Gold„, einer chronologischen Zusammenstellung sämtlicher Ereignisse im Star Wars Universum (und das Ding hat immerhin fast 1600 Seiten!!!). Ihm gebührt sämtlicher Dank, ich bin hier nur der Übersetzer und Zusammenfasser.

Also…

Nun an sich ist es ja etwas seltsam, dass eine Science Fiction Geschichte in der Vergangenheit spielen soll und tatsächlich sah der erste Entwurf des Drehbuchs zu Episode IV auch das 33. Jahrhundert als Zeitraum der Handlung vor, irgendwann ist die Geschichte dann aber in die Vergangenheit gewandert.

Jedenfalls veröffentlichte Dark Horse zwischen 1999 und 2005 eine Comicserie mit dem Titel „Star Wars Tales“. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um „Geschichten“, die an sich nichts miteinander zu tun haben und auch in völlig unterschiedlichen Äras der SW Historie spielen. Eine dieser „Tales“ in Ausgabe 19 hieß „Into the Great Unknown“.

Darin verschwinden Han und Chewie auf der Flucht vor den Imperialen in einem „Raum-Loch“ und tauchen in unserem Sonnensystem wieder auf. Sie landen in einem Wald, den sie für Endor halten, bis Han von Indianern abgemurkst wird und Chewie in die Wälder verschwindet und so die „Bigfoot“ Legende begründet. 126 Jahre später werden die Überreste des Falcon und von Han von Dr. Henry Jones (und Shorty) entdeckt, dem die Ähnlichkeit seiner selbst zu Han auffällt (offenbar ist dieser nicht vermodert?!).

Was bedeutet dies nun für die Zeitrechnung?

Also…

1. Da Han schon von Endor weis spielt die Geschichte nach ROTJ, aber noch bevor das Imperium endgültig untergeht. Da er ferner seine Kinder erwähnt, folgt daraus, dass er und der Wookie die SW Galaxis irgendwann zwischen ca. 11 und 19 Jahren nach Episode IV verlassen haben müssen.

2. „Indiana Jones und der Tempel des Todes“, in dem Indy auf Shorty trifft spielt 1935, „Jäger des verlorenen Schatzes“ (in dem der Junge nicht mehr vorkommt) spielt 1936, woraus man schließen könnte, dass der Archäologe seinen „Cousin“ 1935 entdeckt hat.

Zieht man davon zunächst die 126 Jahre ab, die Han im Wald gelegen hat (-> 1809) und der Einfachheit halber 15 Jahre, die zwischen ANH und Hans Verschwinden vergangen sind, so würde dies bedeuten, dass Episode IV im „irdischen“ Jahr 1794 und Episode I 1760 spielen würde, was man durchaus als „vor lange Zeit“ bezeichnen kann.

Natürlich ist das im Sinne des SW Canons völliger Quatsch. Wir wissen, dass sich Han mehr als 40 Jahre nach ANH immer noch in der SW Galaxis aufhält und dass Chewbacca niemals in den Wäldern Kaliforniens herumgeturnt ist und es auch nicht mehr tun wird. Trotzdem ein interessantes Gedankenexperiment und wohl noch das Beste, was wir in dieser Hinsicht erfahren werden. Danke Nathan!

Nun zum „weit, weit entfernt“:

Diejenigen, die alt genug sind ihn im Kino gesehen, oder ihn später im Fernsehen erwischt zu haben, werden sich (vielleicht) daran erinnern, dass E.T. im Rahmen des Halloween Umzugs auf einen verkleideten Yoda trifft (d.h. ein Kind hat sich als Yoda verkleidet und nicht der Jedi Meister sich ein Kostüm übergeworfen). E.T. reagiert auf diese Figur durchaus nicht erschreckt, sondern eher so als hätte er ihn schon einmal gesehen und würde ihn kennen. Damals (1982) soll GL Steven Spielberg versprochen haben, dass „als Gegenleistung“ E.T. im nächsten SW Film vorkommen wird.

Und tatsächlich war es kaum 17 Jahre später dann auch soweit: wenn man es schafft nicht zu blinzeln kann man drei dieser Wesen in der Szene entdecken, in der sich Padme an den Senat wendet, um um Hilfe zu bitten:

Obwohl es von GL wohl nicht angedacht war, E.T. tatsächlich zu einer G-level Canon Figur zu machen, kann man nun unterstellen, dass diese Wesen in der SW Galaxis hausen.

Im Promotion Material für E.T. war die Rede davon, dass er mehr als 3 Millionen Lichtjahre von seiner Heimat entfernt ist, was man tatsächlich als „weit, weit entfernt“ bezeichnen kann und was sich sogar für den Andromeda Nebel ausgehen würde (zumindest einigermaßen).

So, nun aber genug geklugscheißert!


A long time ago in a galaxy far, far away

This is beside from „May the Force be with you!“ (and even more that the basically wrong quote „Luke, I am your father!“) probably the sentence that ist most likely connected with Star Wars.

All 7 movies begin with this sentence, plus dozens of books, comics and video games – basically everything except from the Clone Wars (the Fortune cookies are nice though – I’m sure there will be a web page soon that collects- and comments on all of them).

But…

What does this sentence exactly mean? How long is „a long time ago“ and how far away is „far, far“?

Well, officialy there is no answer to these questions. As far as I know, GL has never stated (and probably never will): the Battle of Yavin took place on 14 March 1748, and Coruscant is exactly here (pointing on a bright spot in the Andromeda nebula).

Nevertheless, it is possible to answer these two issues with a certain plausibility, even if these answers are, well … not really canon.

Let us begin the question of „when“. The following observations and information do not come from me, but were esearched and put togehter by Nathan Butler, author and guardian of the extraordinary „Star Wars Timeline Gold,“ a chronological compilation of all events in the Star Wars universe (and the thing has almost 1600 pages !!!). He deserves all the thanks, I’m only providing the summary here.

So …

Now, in itself, it is somewhat strange that a science fiction story does take place in the past and actually the events in the first draft of the screenplay for Episode IV happened in the 33rd Century, but at the certain point of time George decided to shift them somewhere into the past.

In any case, from 1999 to 2005 Dark Horse published a comic series titled „Star Wars Tales.“ As the name suggests, these are „stories“, which in itself had nothing to do with each other and took place in completely different aeras of the SW history. In Issue 19 one of these „Tales“ was called „Into the Great Unknown.“

In it Han and Chewie are on the run from Imperial forces and somehow disappear into a „space-hole“ and find themselves again in our solar system. They land in a forest, which they think is Endor, Han gets killed by local Indians and Chewie disappears into the woods, founding the „Bigfoot“ legend. 126 years later, the remnants of the Falcon and Han are discovered by Dr. Henry Jones (and Shorty) noticing the similarity of his own face to that of Han (who apparently did not rot over this time periode?).

What does this mean for the era?

So …

1st: since Han knew Endor the story mast take place post ROTJ, but before the Empire finally goes down. Since he also mentioned his children, this means that he and the WOOKIE must have left the SW galaxy sometimes between about 11 and 19 years after Episode IV.

2nd: „Indiana Jones and the Temple of Doom“ (with Shorty) takes place in 1935, „Raiders of the Lost Treasure“ (in which the boy no longer appears) is held in 1936, which could be interpreted that the archaeologist discovered his „cousin“ in 1935.

Subtracting from this the 126 years that the Falcon was lying in the woods (-> 1809) and for the sake of simplicity another 15 years, between the ANH and Han’s disappearance, this would mean that Episode IV takes place in „earthly“ year 1794 and Episode I in 1760 – something you could describe as „a long time ago“.

Of course, in sense of SW canon this is complete nonsense. We know that Han still resides in the SW galaxy more than 40 years after ANH, and that Chewbacca will never see earthly forrests. Despite this, it is an interesting experiment of mind and probably still the best thing we will learn in this regard. Thank you, Nathan!

Now for the „far, far away“:

Those who are old enough to have seen him in cinemas or have caught him on television later on, will (maybe) remember that E.T. meets Yoda during the Halloween parade (ie, a child who has disguised itself as Yoda). E.T. response to this figure is not scary, but rather as if he had seen him before and would know him. At that time (1982) GL promides Steven Spielberg that „in return“ ET would appear in the next SW film.

And indeed, only 17 years later, if you don not blink ath that moment, you can see three of these being in the scene in which Padme turns to the Senate in order to seek help:

Although it is probably not intended by GL, this basically means that E.T. is actually a G-level figure, we can now assume that his home planet is within the SW Galaxy.

A promotional material for E.T. said that he is more than 3 million light years away from his home, a distance that can be refered to as „far, far away“ and actually even is within the Andromeda nebula (at least somewhat).

So, now, enough smart ass!

flagge-oesterreich Zurück zum deutschen Text
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s